Die Vorteile

Bruno

Hier ist ein kostenloser Auszug aus der Bauanleitung :

Der Draußen-Drinnen-Stil

Beseitigung der Binnen- und Außengrenzen

Holz, als Beschichtung von Terrassen, ist sicherlich der Baustoff, der den Außen-und den Innenbereich des Wohnraumes am besten miteinander verbindet. Vor allem, da auch im Innenbereich Holz verwendet wird, z. B. für Möbel, aber auch und vor allem dann, wenn ein Parkettboden verlegt ist. Aus diesem Grund gehört die Holzterrasse zum Standard der Anhänger des "Draußen-Drinnen" Stils. Die Holzterrasse wird so zur Erweiterung des Nebenraums.

Integrierung

Holz ist ein Material mit neutraler Optik. Es ist sowohl traditionell als auch zeitgenössisch. Deswegen passt eine Holzterrasse zu jedem Stil: vom rustikalen Landhaus bis hin zur stylischen und futuristischen Architektur, vom bioklimatischen Wohnraum bis hin zum provenzalischen Landhaus, vom neokolonialen Haus bis hin zur Terrasse eines Pariser Appartements. Sie liegen damit immer richtig.

Ein angenehmes Material

Ein angenehmes Material

Holz ist ein Material mit geringer thermischer Trägheit. Im Winter sorgt jeder kleinste Sonnenstrahl für eine höhere Oberflächentemperatur. Nicht selten kann man sogar im Winter barfuß auf einem Holzdeck laufen. Im Sommer allerdings kann dies zum Problem werden, wie wir später noch sehen werden.
Holz ist hart, aber gleichzeitig flexibel. Das Gefühl beim Anfassen ist sehr angenehm. Kein anderer Baustoff kann dieses tolle Gefühl vermitteln, welches Barfußlaufen auf Holzdielen hervorruft.

(Quelle : Géobois – www.geolam.com)

Schnelle Trocknung

Es trocknet schnell

Oft stellt man mit Erstaunen fest, dass eine Holzterrasse sehr schnell trocknet. Dies wird durch folgende Faktoren bedingt:

  • Das Prinzip der Verlegung eines Dielenbelags, mit Fugen zwischen den Dielen, ermöglicht eine effiziente Oberflächendrainage,
  • Holz hat eine leicht poröse Oberfläche. So werden Wasserrückstände wie von einem Schwamm aufgesogen,
  • Es entsteht keine Kondensation,
  • Die geringe thermische Trägheit lässt die Oberflächentemperatur schnell steigen sobald die Sonne ein wenig scheint, was zur schnellen Trocknung beiträgt.

Diese im Bau befindliche Terrasse wurde gerade von einem Sturm heimgesucht. Und doch beginnt es bereits zu versiegen.

Geringer Pflegeaufwand

Pflege

Im Gegensatz zu dem, was man auf den ersten Blick denken könnte, benötigt eine Holzterrasse nur wenig Pflege. Außer wenn man sich dazu entschieden hat, den Aspekt von natürlichem Holz beizubehalten, benötigt eine Holzterrasse keine jährliche Pflege. Dank der Fugen zwischen den Dielen werden Schmutz, Staub, Laub, übriggebliebene Fußabdrücke, Sand und Erde vom Durchgang des Gärtners, von Wind und Regen beseitigt. Ein heftiger Platzregen und schon ist die Terrasse wie neu. Auf einer „festen“ Terrasse verwandelt sich all dieser kleine Unrat leicht in stagnierenden Schlamm. Eine Holzterrasse hingegen ist selbstreinigend.

(Quelle : Géobois – www.geolam.com)

Ein ökologischer Baustoff

Natürliche Atmosphäre

für dieses Deck am Rande eines Spiegelbeckens

Gerne bezeichnet man die Holzterrasse als “natürlich”. Je nachdem welchen Baustoff Sie verwenden werden, kann man von einer ökologischen Konstruktion sprechen. Wenn Sie allerdings exotisches Holz in weniger exotischen Ländern verwenden, kann die ökologische Bilanz negativ ausfallen. Einige Hölzer stammen aus schlecht bewirtschafteten Nutzungen, welche das Ökosystem von Primärwäldern zerstören. Darüber hinaus kommen exotische Hölzer aus weit entfernten Regionen, die ökologische Bilanz des Transports kann daher katastrophal sein. Wir werden auf dieses Thema später in diesem Handbuch genauer eingehen. Wenn man jedoch darauf achtet, heimische Hölzer aus gut bewirtschafteten Nutzungen zu wählen, dann ist die ökologische Bilanz sehr positiv. Durch das Verwenden von heimischen Hölzern wird die Instandhaltung der Wälder und sogar deren Entwicklung gefördert. Die Wirtschaft und das soziale Netzwerk werden durch den Einsatz von lokalen Arbeitskräften aufgebaut. Darüber hinaus braucht man zur Bearbeitung von Holz nur wenig Energie und beim Bauen einer Holzterrasse werden keine giftigen Stoffe eingesetzt.

Beständigkeit

Wenn sie gut durchdacht und fachgemäß mit entsprechenden Baustoffen gebaut wird, hält eine Holzterrasse mehrere Jahrzehnte lang. Die meisten exotischen Hölzer sind sehr beständig, quasi unverrottbar. Eini[...]

...es gibt eine Folge!

Um den Rest des Artikels zu lesen, werden Sie Mitglied

  • Dann werden Sie es herausfinden:
  • Der Draußen-Drinnen-Stil
  • Integrierung
  • Ein angenehmes Material
  • Schnelle Trocknung
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Ein ökologischer Baustoff
  • Beständigkeit
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Und viele hochauflösende Illustrationen:
  • Beseitigung der Binnen- und Außengrenzen
  • Ein angenehmes Material
  • Es trocknet schnell
  • Pflege
  • Natürliche Atmosphäre


  • aber auch das Herunterladen der KOMPLETTEN Bauanleitung im PDF-Format, exklusive Schulungsvideos, Berechnungswerkzeuge, SKETCHUP-Komponenten, usw.

DIE GROßARTIGE ANLEITUNG 2020

Ich baue meine Terrasse nach den Regeln der Kunst in aller Ruhe.

Herunterladen

Die Anleitung zum Herunterladen (oder in gedruckter Form), 330 Seiten A4 bunt

Reservierter Mitgliederbereich

Videos, Tools, private Foren

Berechnungswerkzeuge

Zur Bestimmung der Abmessungen der Teile Ihrer Struktur


Tutorial-Videos

Exklusive HD-Videos nur für Mitglieder

SKIZZEN-Komponenten

SKIZZE Bauteilbibliothek speziell für Holzterrasse, usw.

Unterstützung

Private Foren, der Autor antwortet Ihnen direkt.



Alle unsere Angebote ansehen und vergleichen