Die Einflüsse

Bruno

Holztypen und ihre Herkunft

Die Holzarten können in drei große Kategorien eingeteilt werden :

  • Nadelhölzer,
  • Europäische Laubhölzer,
  • Tropenhölzer.

Ihre Wahl kann einen erheblichen ökologischen Einfluss, energetischen Einfluss und einen Einfluss auf die Entwaldung haben.

Transport und Treibhauseffekt

Menschliche Aktivitäten erzeugen Treibhausgas. Dieses Gas ist verantwortlich für die uns bekannte Klimaerwärmung. Wir wissen heute, dass diese Erwärmung katastrophische Auswirkungen haben wird. Es ist also höchste Zeit, diese Emissionen zu verringern, um zu versuchen, den Prozess aufzuhalten. Unsere individuellen Entscheidungen sind genauso wichtig wie politische Entscheidungen auf nationaler und internationaler Ebene. Der Transport von Holz bis zu dem Ort, an dem es verwendet wird, benötigt einen gewissen Energieaufwand. Je größer die Entfernung, desto mehr Treibhausgas wird dabei freigesetzt.

Sich für eine heimische Holzart zu entscheiden ist also eine ökologisch sinnvolle Entscheidung.


Entwaldung: eine große ökologische Katastrophe

Jeden Tag verschwinden tausende Hektar tropischer Regenwald. Tierarten sterben aus, ohne dass wir die Gelegenheit hatten, sie zu entdecken. Indigene Bevölkerungen werden vertrieben, wenn nicht sogar massakriert. Oftmals ist der freigelegte Boden nur wenige Jahre fruchtbar und wird dann zur Wüste. Schlimmer noch, das bei diesem Raubbau erwirtschaftete Geld dient oft zur Stärkung von lokalen Diktaturen, Milizen und Machthabern. Die Bevölkerung profitiert davon nie. Darüber hinaus sind einige Holzarten durch Raubbau vom Aussterben bedroht.

Zerstörung
(Autor : Jami Dwyer)
Massive Entwaldung
Süd-Ost-Asien, November 2001: Von links nach rechts die Gebiete Myanmar, Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. Die braunen Gebiete, die das Zentrum Thailand prägen und sich bis zu den Grenzen zu Laos und Kambodscha erstrecken, zeugen von der massiven Zerstörung in dieser Region. Heute sind Überschwemmungen und Erdrutsche die hauptsächlichen Folgen. (Quelle : NASA)

Karte der Entwaldung
Rot dargestellt sind die Gebiete, wo es keinen Wald mehr gibt. Braun dargestellt, sind Gebiete, wo eine Wüste den Wald ersetzt hat. (Quelle : Millenium Ecosystem Assessment)

Sicher, nicht jede Tropenholznutzung befindet sich in dieser Situation. Und seit einigen Jahren gibt es einige Gütesiegel, die eine nachhaltige Nutzung garantieren.


Der FSC [1] ist seit 1993 ein Umweltzeichen, welches dafür steht, dass bei der Herstellung eines Produktes (Möbel …) die nachhaltige Nutzung von Wäldern eingehalten wurde.

Der FSC ist eine unabhängige, nicht regierungsamtliche internationale Non-Profit-Organisation. Das erste Ziel des FSC ist es, sozial, ökologisch und ökonomisch verantwortungsvolle Initiativen zur Waldbewirtschaftung konstruktiv zu fördern, indem sie durch ein Label für Produkte aus zertifizierten Wäldern sichtbar und glaubwürdig gemacht werden. Das FSC-Zeichen signalisiert dem Verbraucher ein Produkt, welches sehr klaren, transparenten und von unabhängigen Prüfern überprüften Richtlinien entspricht und den Rückhalt der größten Umwelt-NGOs (den WWF und Greenpeace)


genießt. Das Umwelt-Siegel ermöglicht es somit dem Verbraucher, Holz und die aus ihm entstandenen Produkte als solche zu erkennen, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft, welche die Prinzipien der nachhaltigen Entwicklung, wie sie auf dem Umweltgipfel in Rio im Juni 1992 definiert wurden, respektiert.
Diese Leitprinzipien sollen :

  • ökologisch angepasst,
  • sozial nützlich und
  • wirtschaftlich tragbar sein.

Um sich FSC-zertifizieren zu lassen wird ein Unternehmen auditiert. Weiterhin werden jährlich Überprüfungen vorgenommen. Die Zertifizierung hat also ihren Preis. Einige behaupten sogar, dass man das Umweltsiegel kaufen kann. Dies ist nicht der Fall. Die Organisation wird stark kontrolliert. Auch wenn man Korruptionsversuche nie zu 100% ausschließen kann, so ist das FSC-Siegel die beste Garantie dafür, dass man sich für ein Holz von sozio-ökologischer Qualität entscheidet.

Und die kleinen Erzeuger ? Die gruppierte Zertifizierung (Green Umbrella) ermöglicht es kleinen forstwirtschaftlichen Erzeugern, die bereits in einem Verband arbeiten oder diesen speziell zu diesem Zweck gründen, sich FSC-zertifizieren zu lassen, indem sie ihre Möglichkeiten zusammenlegen und so den Arbeitsaufwand und die Kosten pro Hektar zu senken, vor allem was den kostspieligsten Teil, nämlich das Audit selbst, angeht. Jeder freiwillige Zusammenschluss von forstwirtschaftlichen Erzeugern, forstwirtschaftlichen Verbänden oder Organisationen kann somit einfacher eine Gruppen-Zertifizierung erreichen.

Das FSC-Gütesiegel ist vor allem bei Holz aus tropischen Wäldern aussagekräftig, denn diese sind besonders von der Entwaldung betroffen. Das Gütesiegel ist ebenfalls bei europäischem Holz zu finden, welches aus großen Betrieben stammt. Aber der europäische Wald ist nicht in Gefahr. Bei europäischem Nadel- oder Laubholz ist das Fehlen eines Umweltsiegels kein Problem.

Machen Sie beim Bau Ihrer Terrasse nicht mit bei der Plünderung. Wenn Sie sich für Tropenholz entscheiden, dann achten Sie auf das FSC-Gütesiegel.


Es gibt ein anderes Umweltsiegel, das PEFSC [2], welches garantieren soll, dass mindesten 70% des Holzes des Produktes aus Wäldern stammt, die sich bei ihrer Bewirtschaftung an die Empfehlungen der nationalen und regionalen Entitäten des PEFC halten.

Das Umweltsiegel wurde aufgrund einer Privatinitiative der europäischen Forstwirtschaftsverbände 1999 gegründet. Diese Verbände waren der Meinung, dass das System des FSC (erste forstwirtschaftliche Zertifizierung, gegründet 1992) für den in kleine Parzellen aufgeteilten europäischen Wald nicht geeignet und deswegen zu kostspielig in der Umsetzung war.

Trotzdem kann man allerdings die wirklichen Intentionen dieser Organisation in Frage stellen. Wie ist es möglich, gleichzeitig Richter zu sein und Partei zu ergreifen ?

Bedrohte Arten

Liste der gefährdeten Arten

Durch die Übernutzung sind einige Holzarten gefährdet. CITES [1] hat eine Liste von ihnen erstellt.

Liste der gefährdeten Arten : http://www.cites.org/fra/disc/speci...

[1Übereinkommen über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen

Empfehlung
In zusammenfassender Holzartentabelle haben wir dieses Bildzeichen erwähnt, wenn die Art vom Aussterben bedroht ist. Es ist absolut notwendig, die Wahl einer dieser Arten zu vermeiden, es sei denn, das Produkt ist FSC-zertifiziert.

Anmerkungen

[1Forest Stewardship Council

[2Program for Endorsement of Forest Certification Schemes

DIE GROßARTIGE ANLEITUNG 2020

Ich baue meine Terrasse nach den Regeln der Kunst in aller Ruhe.

Herunterladen

Die Anleitung zum Herunterladen (oder in gedruckter Form), 330 Seiten A4 bunt

Reservierter Mitgliederbereich

Videos, Tools, private Foren

Berechnungswerkzeuge

Zur Bestimmung der Abmessungen der Teile Ihrer Struktur


Tutorial-Videos

Exklusive HD-Videos nur für Mitglieder

SKIZZEN-Komponenten

SKIZZE Bauteilbibliothek speziell für Holzterrasse, usw.

Unterstützung

Private Foren, der Autor antwortet Ihnen direkt.



Alle unsere Angebote ansehen und vergleichen