Ausführungshinweise

Bruno

Dieses Kapitel gibt spezielle Informationen für die Ausführung auf Betonsockeln. Der Leser kann auch in den allgemeinen Ausführungshinweisen, die auf alle Terrassenarten anwendbar sind. (siehe diesen Artikel).

Wie Betonsockel hergestellt werden

Betonsockel
  • 1 : Überirdischer Teil
  • 2 : Unterirdischer Teil
  • D1 et H1 : Durchmesser des überirdischen Teils
  • D2 et H2 : Durchmesser des unterirdischen Teils

Die Betonsockel werden vor Ort gegossen. Der unterirdische Teil muss mindestens einen Durchmesser d2 von 15 cm haben. Die Höhe h2 entspricht der Dicke der Schotterschicht. Das untere Ende des Sockels muss auf einer festen Erdschicht ruhen. Der oberirdische Teil kann einen kleineren Durchmesser d1 haben als d2. Um ein Sockelloch herzustellen, verwendet man einen Erdbohrer. Dann wird das Loch mit Beton (Mischung: 350 kg Zement pro m³) gefüllt. Wenn man den Beton in zwei Etappen einfüllt, fügt man einen Baustahl 4x10 hinzu, der den Sockel stabiler macht und den unterirdischen mit dem überirdischen Teil verbindet.


Herstellung der Löcher mit dem Erdbohrer
Abschneiden der Schalung aus einem Standard-PVC-Rohr
Füllen des Lochs


Das Loch ist voll
Anpassen der Sockelhöhe
Das Holzstück ist so lang wie Balkenhöhe + Terrassendielendicke.
Füllen des PVC-Rohrs



Die Schalung des überirdischen Teils kann aus einem PVC-Rohr 125mm, wie man es für Abwässer verwendet, hergestellt werden. Die Höhe h1 muss bei jedem Sockel angepasst werden, man hat aber einen Spielraum von einigen Zentimetern. Man kann nämlich die Balken beim Anschrauben an die Metallwinkel in der Höhe ausrichten.



Befestigung der Balken an den Sockeln

Hierfür gibt es mehrere Techniken für die Befestigung der Balken auf den Sockel. Wir zeigen Ihnen sechs davon: diesem Artikel.

Hier ist ein Beispiel mit der Verwendung von einem verstellbaren Vario-Pfostenfuß.

Befestigung mit verstellbaren Vario-Stützenfüßen

Die Befestigung der verstellbaren Vario-Stützenfüße PB31949 oder PB31951 an den Sockel kann entweder durch Ankerdübel oder Betonankerschrauben, oder durch chemische Dichtung der Gewindestangen erfolgen und anschließend mit Muttern und Unterlegscheiben angezogen werden.

Die Befestigung an den Unterzugbalken erfolgt mittels Rillennagels oder Gewindestangen, die mit Muttern und Unterlegscheiben angezogen werden.

Befestigung mit verstellbaren Stützenfüßen Vario

Die verstellbaren Vario-Stützenfüße PB31948 oder PB31950 werden direkt in die Betonsockel eingegipst.

Die Befestigung an den Unterzugbalken erfolgt ebenfalls mittels Rillennagels oder Gewindestangen, die mit Muttern und Unterlegscheiben angezogen werden.

DIE GROßARTIGE ANLEITUNG 2020

Ich baue meine Terrasse nach den Regeln der Kunst in aller Ruhe.

Herunterladen

Die Anleitung zum Herunterladen (oder in gedruckter Form), 330 Seiten A4 bunt

Reservierter Mitgliederbereich

Videos, Tools, private Foren

Berechnungswerkzeuge

Zur Bestimmung der Abmessungen der Teile Ihrer Struktur


Tutorial-Videos

Exklusive HD-Videos nur für Mitglieder

SKIZZEN-Komponenten

SKIZZE Bauteilbibliothek speziell für Holzterrasse, usw.

Unterstützung

Private Foren, der Autor antwortet Ihnen direkt.



Alle unsere Angebote ansehen und vergleichen